Neue Medien positiv erleben

Seit Jahrzehnten bin ich als freiberuflicher Dozent in der Jugend- und Erwachsenenbildung bundesweit tätig. Dies ist meine Homepage. Hier finden Sie meine Angebote, Referenzen und Medienberichte.

Ich bin Vater dreier Kinder, darf pädagogische Fortbildungen abhalten und bin ehemaliger Schulelternsprecher. Ich kenne und respektiere die Ängste, Sorgen, Nöte und Erwartungen aller Seiten einer Schule.

Meilensteine:

2012 gewann mein Konzept „Neue Medien positiv erleben“ einen Jurypreis und wurde vielfach umgesetzt und weiterentwickelt.

Der Fokus liegt klar auf der Vermittlung von positiven Verhalten und einer sinnvollen, bewussten Nutzung der Neuen Medien. Aber auch die Gefahren werden erläutert und die Strafbarkeit problematischer Handlungen offen dargestellt.

2014 startet das Konzept „Wir alle gegen Cyermobbing“

welches 2014 und 2016 durch die SWR Herzenssache gefördert wurde.

Das 3 Phasenprojekt Schüler, Eltern und Lehrer sensibilisierte alle Teilnehmer, Zielgruppenorientiert für die Chancen und Risiken der Neuen Medien.

Phase 1: Lehrer nahmen an einer Fortbildung teil, lernten Hintergründe und Werkzeuge kennen

Phase 2: Lehrer erarbeiteten dann mit Ihren Schülern die Unterrichtseinheiten, reflektierten und tauschten sich aus.
Phase 2b: Die Schüler bereiten mit Unterstützung der Lehrkräfte einen Elterninformationsabend vor.
Phase 3: Elterninformation durch die Schüler. Begleitet von dem Referenten der Phase 1 als Moderator und für die fachgerechte Beantwortung von Fragen der Eltern.

4 Phasenprojekt „Wir alle gegen Cybermobbing“

2018 Die Weiterentwicklung zum 4 Phasenprojekt „Wir alle gegen Cybermobbing“ zuzüglich Zertifikat: „Schule gegen Cybermobbing“

Inhalte wie das 3 Phasenprojekt inklusive der Nachbetreuung durch eine Telefon-Hotline für die Lehrer und Schulsozialarbeiter! Seit 2018 vom Bündnis gegen Cybermobbing e.V. Karlsruhe bundesweit umgesetzt. In Baden-Württemberg finanziert durch die Sparda-Stiftung „Bildung und Soziales“ der Sparda Bank BaWü.

Phase 1: Lehrer nahmen an einer Fortbildung teil, lernten Hintergründe und Werkzeuge kennen

Phase 2a: Auftaktveranstaltung unserer Referenten für die Schüler
Phase 2b: Lehrer erarbeiteten dann mit Ihren Schülern die Unterrichtseinheiten, reflektierten und tauschten sich aus.

Phase 3a: Die Schüler bereiten mit Unterstützung der Lehrkräfte einen Elterninformationsabend vor.
Phase 3b: Elterninformation durch die Schüler. Begleitet von dem Referenten der Phase 1 als Moderator und für die fachgerechte Beantwortung von Fragen der Eltern.

Phase 4: Durch unsere Nachbetreuende Hotline werden Unsicherheiten abgefangen. Fragen zur Thematik schnell beantwortet und ein unabhängige Einschätzung und Empfehlung möglich. Dies ist von unschätzbarem Wert und mein Leuchtturmprojekt

Denn nur wer sich sicher fühlt handelt auch schnell!

2022 wird der nächste Schritt mehr Initiative sein!

Seien Sie gespannt. Wenn Sie keine Neuigkeiten verpassen wollen abonnieren Sie den Newsletter 🙂

Viel Spaß!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner